ELEAR®Unisex Herren Damen Multifunktionsschuhe Wasserdichte Wandersport Trail Wanderschuhe Sportlich Atmungsaktiv Bequem Sport Wandern TrekkingSchuhe Wanderhalbschuhe Grau

B01KJLMSV8

ELEAR®Unisex Herren Damen Multifunktionsschuhe Wasserdichte Wandersport Trail Wanderschuhe Sportlich Atmungsaktiv Bequem Sport Wandern TrekkingSchuhe Wanderhalbschuhe Grau

ELEAR®Unisex Herren Damen Multifunktionsschuhe Wasserdichte Wandersport Trail Wanderschuhe Sportlich Atmungsaktiv Bequem Sport Wandern TrekkingSchuhe Wanderhalbschuhe Grau
  • Obermaterial: Synthetisch
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Absatzhöhe: 1 cm
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Gummi
ELEAR®Unisex Herren Damen Multifunktionsschuhe Wasserdichte Wandersport Trail Wanderschuhe Sportlich Atmungsaktiv Bequem Sport Wandern TrekkingSchuhe Wanderhalbschuhe Grau ELEAR®Unisex Herren Damen Multifunktionsschuhe Wasserdichte Wandersport Trail Wanderschuhe Sportlich Atmungsaktiv Bequem Sport Wandern TrekkingSchuhe Wanderhalbschuhe Grau

Düsseldorfer Stromversorger setzt verstärkt auf Windenergie

Jo Achim Geschke

16.07.2014 - 06:30 Uhr

Foto: Tinter

Mit dem Kran werden die Rotoren an ein neues Windrad angebracht.

LESEN SIE AUCH
MEISTGELESEN
  1. 1
    FLUGHAFEN Niki baut in Düsseldorf eine eigene Basis auf
  2. 2
    JAHRMARKT Schausteller auf der Rheinkirmes nur noch Beiwerk
  3. 3
    FUSSBAL Streit um mögliche Mädchenteams bei der Fortuna
Facebook

DÜSSELDORF.   Strom, der die Umwelt schont: Die sieben Windkraftwerke der Düsseldorfer "Grünwerke" versorgen bereits rund 11 000 Vierpersonen-Haushalte pro Jahr mit umweltschonender Energie. Um noch mehr "Öko-Strom" produzieren zu können, baut das Unternehmen nun eine neue Anlage in Grevenbroich.

An Tagen mit viel Wind und Sonne „wird bereits mehr regenerativer Strom als durch konventionelle Methoden erzeugt“, stellt Michael Pützhofen, ein Sprecher der Stadtwerke, klar. Längst gehört „Öko-Strom“ oder auch „grüner“ Strom aus Wind und Sonnenkraft zum Angebot auch des hiesigen Energieversorgers.

Allein sieben Windkraftanlagen der  Stadtwerke-Tochter „Grünwerke“  liefern 14 Megawatt Energie. Soviel, dass damit circa 11 000 Haushalte mit je vier Personen ein Jahr mit Strom versorgt werden könnten. Damit noch mehr von diesem Strom fließt, bauten die „Grünwerke“ jetzt eine neue Anlage in Grevenbroich.

Rotorblätter drehen nur bis Windstärke 8

In 105 Metern Höhe wurde die „Gondel“ eingebaut, die den Generator trägt und die riesigen Rotorblätter, jedes 44 Meter lang und sieben Tonnen schwer. Und doch werden sie vom Wind in Drehung versetzt - aber nur bis Windstärke 8. Denn bei diesem stürmischen Wind erreichen die Spitzen der Rotoren eine enorme Geschwindigkeit, und die Anlage könnte Schaden erleiden, erläutert Pützhofen.

Das neue Windrad der „Grünwerke“ steht auf der „Vollrather Höhe“ und symbolisiert damit ein Umdenken in der Stromerzeugung, denn der Hügel stammt vom ehemaligen Braunkohleabbau und bietet nun eben – viel Wind. Auf nur 2700 Betriebsstunden gerechnet – das Jahr hat rund 8700 Stunden – leistet die Anlage 5,4 Gigawattstunden und kann mit dem so erzeugten Strom rund 1600 Haushalte mit vier Personen versorgen.

Montag, 10. April 2017 11:22
  Kommentare

Nicht nur der SK Rapid steckt in einer sportlichen Krise, sondern auch der violette Erzrivale  FK Austria Wien . Die Veilchen verloren die letzten vier Pflichtspiele und müssen mittlerweile um die Europacup-Teilnahme zittern. Sportdirektor Franz Wohlfahrt kritisierte die Mannschaft zuletzt hart und sprach gestern in „Talk und Tore“ über die derzeitige Verfassung der Veilchen.

Wohlfahrt war nach den zwei Heimniederlagen gegen die Admira sehr verärgert. Foto: Josef Parak

„Wir müssen jedes Spiel 100 Prozent geben“

0:5, 0:2, 1:2, 1:2! Die letzten Ergebnisse der Austria lesen sich katastrophal. Sportdirektor Franz Wohlfahrt kritisierte vor allem die Mentalität der Mannschaft: „Wir müssen jedes Spiel 100 Prozent geben und dürfen nicht glauben, dass 85 Prozent reichen werden. Das ist eine Qualitätsfrage, aber mitunter auch eine Mentalitätsfrage. Wir haben 47 Punkte und vielleicht denkt sich der eine oder andere, dass wir eigentlich nur Dritter werden müssen.“

Dennoch nahm er sich auch selbst in die Pflicht und merkte an: „Vor ein paar Wochen haben wir in Ried 3:0 gewonnen und in Wirklichkeit war es eine Katastrophe. Vielleicht, und da nehme ich mich nicht aus, hätte ich damals schon sagen sollen, Jungs, passt auf, so wird es nicht weiter funktionieren.“

Friesenbichler und Rotpuller sollen bleiben

Mit Kevin Friesenbichler und Lukas Rotpuller möchte der Kärntner gerne verlängern. Bei Friesenbichler wird die Angelegenheit allerdings sehr schwierig, da laut Wohlfahrt „die Kaufoption noch zu hoch ist, man aber nachverhandeln könne.“ Lukas Rotpuller hat man bereits ein Angebot gemacht und gibt ihm noch etwas Bedenkzeit.

  • Löwen
  • Adler
  • Industrie
  • Ouneed® Krabbelschuhe , baby Säuglings kleinkind Bowknot weiche alleinige Schnee Aufladungs Baby Krippe Schuhe Weiß
  • Überblick der Top 10: Das sind die zehn größten Stromversorger in Deutschland. Obwohl der Umstieg auf erneuerbare Energien immer weiter voranschreitet, stammt der größte Teil der produzierten Energie aus fossilen Brennstoffen.

    Seit der deutsche Strommarkt liberalisiert wurde, tummeln sich unzählige verschiedene Anbieter auf dem Markt. Doch noch immer gibt es einige Riesen, die sich von der Konkurrenz in Sachen Abgabemenge und Kundenanzahl klar absetzen können. Das liegt zum Teil auch daran, dass Unternehmen wie E.ON oder RWE zahlreiche lokale Versorger übernommen haben. Wer also damals bei Stadtwerken angemeldet war und seither keinen Wechsel vollzogen hat, rutschte automatisch als Kunde zu einem der großen Versorger.

    Stromhändler versus Stromlieferant

    Zu unterscheiden ist außerdem zwischen sogenannten Stromhändlern und Stromlieferanten. Letztere verfügen über eigene Kraftwerke und Leitungen und können Energie selbst bereitstellen. Ein Stromhändler hingegen kauft lediglich Kapazitäten ein und stellt diese dem Endkunden zur Verfügung, ähnlich wie ein Mobilfunkprovider, der das Netz eines großen Netzanbieters mietet. Darüber hinaus gibt es aber auch Verbundunternehmen, die sämtliche Leistungen aus einer Hand anbieten können. Dazu zählen natürlich in erster Linie die Top 10 der größten deutschen Stromversorger.

  • Rohstoffe
  • Praktikus
  • SL 40 BLUE EN ISO 20345 S1 W10 Gr 49