Nike , Jungen Sneaker rot rot

B06WW5DYP5

Nike , Jungen Sneaker rot rot

Nike , Jungen Sneaker rot rot
  • Obermaterial: Synthetik
Nike , Jungen Sneaker rot rot

Tag 2: Banyalbufar nach Port de sa Calobra

Weiter geht es am nächsten Tag auf der Küstenstraße – dauert nur etwas länger als über die „Ma-10“ und ist dafür viel schöner – in Richtung Port de sa Calobra. Auf dem Weg dort hin kommt Ihr am schönen Städtchen  Sóller  vorbei, wobei mit über 13.000 Einwohnern ist es für mallorquinische Verhältnisse eine Stadt. Direkt im Stadtzentrum, an einem schönen Platz, steht die Kirche Sant Bartomeu. Dieser Platz lädt zum gemütlichen verweilen ein und wenn Ihr Euch für Bauwerke aus der Barockzeit interessiert, dann könnt Ihr die Sant Bartomeu natürlich auch von Innen besichtigen.

Ein echtes Highlight in Sóller ist die  alte, rote Straßenbahn . Mit dieser könnt Ihr bis ans Meer (Port de Sóller) fahren und die schöne Aussicht genießen. Weiter geht es dann über steile Serpentinenstraßen nach  sa Calobra , einem kleinen aber feinen Dörfchen. Hier solltet Ihr Euch frühzeitig nach einer  Unterkunft  umsehen, denn zur Hochsaison kann es hier sehr voll werden. Wenn Ihr möchtet könnt Ihr Euch auch eine Bleibe in Port de Sóller suchen und nur einen Ausflug mit dem Boot nach Port de sa Calobra machen. So umgeht Ihr auch die steilen Serpentinen, wobei man von hier einen genialen Ausblick hat 

Das Tarifeinheitsgesetz ist weitgehend mit dem Grundgesetz vereinbar. Das entschied das Bundesverfassungsgericht. Der Gesetzgeber müsse jedoch die Interessen kleinerer Gewerkschaften berücksichtigen.

Abkürzungen
13.07.2017
Dockers by Gerli UnisexKinder 38di601610100 LowTop Schwarz Schwarz 100

drucken
Facebook
Twitter

KARLSRUHE – Die Neuregelung sei bis Ende 2018 zu treffen. Gegen das Gesetz lagen elf Verfassungsklagen vor. Auch der Marburger Bund hatte geklagt.

Größere Gewerkschaften bevorzugt

Das 2015 verabschiedete Tarifeinheitsgesetz ordnet an, bei der Kollision von Tarifverträgen innerhalb eines Betriebes die Gewerkschaft zu bevorzugen, die mehr Mitglieder hat. Wer die Mehrheit hat, soll ein gerichtliches Beschlussverfahren klären.

Bis zu einer Neuregelung darf ein Tarifvertrag im Fall nur verdrängt werden, wenn die Mehrheitsgewerkschaft die Belange der Minderheitsgewerkschaft in ihrem Tarifvertrag berücksichtigt. sd 

zurück    drucken

Deutschlands Star sagt tschüss! Harald Wohlfahrt (r.) tritt ab, sein Vize Torsten Michel übernimmt.

von  Urs Heller 18. Mai 2017

75 STERNE!  Harald Wohlfahrt, 62, ist in ganz Europa eine Legende. 25 Jahre lang zeichnete ihn der Guide Michelin in der Traube Tonbach in Baiersbronn mit drei Sternen aus, die Höchstnote im GaultMillau und das Bundesverdienstkreuz hat er auch. Wohlfahrt ist ein Botschafter der „alten Schule“: Stets am eigenen Herd in der «Traube Tonbach» in Baiersbronn. Selten an fremden Herden. Und wenn er mal als Gastkoch auftrat (letztes Jahr am «The Epicure» im «Dolder Grand» in Zürich), war er am nächsten Mittag wieder daheim im Schwarzwald. Sein Stil: grossartig klassisch und dennoch im Takt der Zeit, auf der verlässlichen Basis der französischen Küche aufgebaut.

25 Jahre ganz oben: Harald Wohlfahrt tritt ab

DER MEISTER UND SEINE SCHÜLER.  Wer in Deutschland Karriere machte, war mal sein Schüler: Christian Bau, Klaus Erfurt, Kevin Fehling, Joachim Wissler, Jörg Sackmann. Auch in der Schweiz machen Wohlfahrt-Schüler steil Karriere: Stefan Heilemann («Ecco», Atlantis Giardino, 16 Punkte) ist der grosse Hoffnungsträger in Zürich. Sebastian Zier («Einstein» St. Gallen, 17 Punkte) ist der neue Star in der Ostschweiz. Heilemann: «Ich habe bei Herrn Wohlfahrt viel gelernt. Und ich freue mich immer, wenn er mich hie und da in Zürich besucht.»

Kulthotel der deutschen Gourmets. Traube Tonbach, Baiersbronn

DIE NR. 2 RÜCKT NACH.  Wer wagt es, den «grossen Wohlfahrt» zu beerben? Einer, der ihn und seine Küche bestens kennt. Torsten Michel, sieben Jahre der Stellvertreter, übernimmt, irgendwann diesen Sommer. Wohlfahrt arbeitet dann weiterhin für die «Traube Tonbach» und die Familie Finkbeiner: bei Events, für Caterings und für neue Projekte.

Leistungen

Service

Mitglied werden

Arbeitgeber-Service

Über uns

Presse