Nike Mens Heritage Synthetic Trainers Gym Red White

B06X6B4ZZ1

Nike Mens Heritage Synthetic Trainers Gym Red White

Nike Mens Heritage Synthetic Trainers Gym Red White
  • Obermaterial: Synthetik
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Gummi
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Materialzusammensetzung: Synthetic
Nike Mens Heritage Synthetic Trainers Gym Red White Nike Mens Heritage Synthetic Trainers Gym Red White Nike Mens Heritage Synthetic Trainers Gym Red White Nike Mens Heritage Synthetic Trainers Gym Red White

KREBSARTEN A-Z

GLOBE Skateboard Shoes THE EAZE DIRTY RASTA

STATE OF THE ART GESPRÄCHE

Im System eines Stromlieferanten im US-Bundesstaat Vermont ist ein unbekannter Code entdeckt worden. Insider vermuten einen Angriff von russischen Hackern.

Kriegsschauplatz Cyberspace: Besucher eines Kongresses der deutschen Hacker-Vereinigung Chaos Computer Club (CCC) 2015 in Hamburg. (Symbolbild) Bild: Axel Heimken/EPA/Keystone

31.12.2016

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen  zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns  Fehler .

Russischen Hackern ist es einem Pressebericht zufolge gelungen, in das Netzwerk eines Stromversorgers im US-Bundesstaat Vermont einzudringen. Der Vorfall weckt Erinnerungen an einen Stromausfall in der Ukraine, der durch einen Hackerangriff ausgelöst wurde.

Die Cyberattacke habe für den Betrieb des Unternehmens keine Folgen gehabt, habe aber die «Verwundbarkeit» des US-Stromnetzes deutlich gemacht, berichtete die Zeitung «Washington Post» am Freitag unter Berufung auf namentlich nicht genannte US-Behörden.

«Grizzly Steppe»

Im System des Stromversorgers sei ein «Code» entdeckt worden, der einer russischen Cyberattacke namens Grizzly Steppe zugeordnet werden könne, berichtete die Zeitung auf ihrer Website. Wann der Code entdeckt wurde, wurde nicht mitgeteilt.

Der genaue Grund für den Angriff des Netzwerkes sei unklar, berichtete die Zeitung. Möglicherweise hätten die russischen Hacker testen wollen, ob sie in einen Teil des US-Netzwerkes eindringen können.

Kritik an der Geschichte

Eric Geller, Cybersecurity-Experte des Magazins «Politico» relativiert den Vorfall allerdings. Er schreibt auf Twitter in Berufung auf die lokale «Burlington Free Press», es habe sich beim angegriffenen Computer um einen Laptop gehandelt, der nicht direkt mit den Stromversorgungssystemen verbunden sei. Die Gefahr für das die US-Elektrizität sei also kleiner als gedacht. Er kritisierte die «Washington Post» für den Artikel, sie habe die Geschichte «ziemlich zerfleischt».

Leverkusen vorerst ohne Abwehrspieler Tah

Bayer Leverkusen muss vorerst auf Jonathan Tah verzichten. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, hat sich der Abwehrspieler beim 0:1 in Hamburg einen Faserriss auf der Rückseite des linken Oberschenkels zugezogen.

05.02.2017 12:50 Uhr
Jonathan Tah hat sich einen Faserriss im Oberschenkel zugezogen. Foto: Federico Gambarini
Janly KleinkindSonnenblumeMädchenSandelholze beleuchtete SoftSoled PrinzessinSchuhe Weiß

Bayer Leverkusen muss vorerst auf Jonathan Tah verzichten. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, hat sich der Abwehrspieler beim 0:1 in Hamburg einen Faserriss auf der Rückseite des linken Oberschenkels zugezogen.

Am 6. Februar werden weitere Untersuchungen beim Nationalmannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München stattfinden. Erst danach sind Prognosen über die Länge der Zwangspause möglich. (dpa)

[ Sie wollen stets informiert bleiben? Dann bestellen Sie gleich hier vier Wochen lang  Lakai Vincent, Herren Skateboardschuhe Blau Navy Suede
 für nur 5,90€. ]