DC TONIK UnisexErwachsene Sneakers Blau

B01N9PV186

DC TONIK Unisex-Erwachsene Sneakers Blau

DC TONIK Unisex-Erwachsene Sneakers Blau
  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Gummi
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Absatzform: Flach
  • Größenhinweis: Fällt regulär aus
  • Schuhweite: normal
DC TONIK Unisex-Erwachsene Sneakers Blau DC TONIK Unisex-Erwachsene Sneakers Blau DC TONIK Unisex-Erwachsene Sneakers Blau DC TONIK Unisex-Erwachsene Sneakers Blau DC TONIK Unisex-Erwachsene Sneakers Blau
Bankleitzahlen
  • Gezer Kinder Blinkschuhe Sneaker Freizeitschuhe Gr 2225 Neu Blau Blau
  • Radsport

  • Foto: Bayernwerk / Symbolbild
    Weil nach den Unwetterkatastrophen im Landkreis viele Hochwasser-Opfer Trockengeräte und Wasserpumpen betreiben mussten, soll den Betroffenen nun ein Nachlass bei der Stromrechnung gewährt werden.

    LLOYD MIAMI Braun

    Durch die Unwetter mit Starkregen und Überschwemmungen Ende Mai dieses Jahres sind im Landkreis Landshut in den betroffenen Gemeinden in vielen Häusern schwere Schäden entstanden. Deshalb liefen in vielen betroffenen Haushalten rund um die Uhr Trockengeräte und Wasserpumpen, die mit Strom betrieben werden.

    Die beiden Stromversorger ÜZW-Energie und E.ON unterstützen die Unwetteropfer mit einem Nachlass auf die Stromrechnung. Für Kunden von ÜZW-Energie beträgt der Nachlass 5 Prozent für ein Jahr auf den Strompreis. Als Nachweis für die Betroffenheit reicht ein Kontoauszug aus, aus dem ersichtlich wird, dass durch das Landratsamt das Sofortgeld für Unwettergeschädigte gewährt wurde.

    E.ON erstattet seinen Kunden die Kosten in Höhe von 200 Euro je betroffener Wohnung, was dem durchschnittlichen Mehrbedarf an Strom für den Betrieb der Trockengeräte und der Wasserpumpen entspricht. Einzige Voraussetzung für den Rabatt: Kunden wenden sich mit einer Hochwasser-Bescheinigung der zuständigen Gemeinde bis Ende Juli 2016 an E.ON. Die Hilfszahlung wird dann auf die nächste Jahresrechnung gutgeschrieben.

  • Formel 1
  • Igemy 1Paar Baby Kinder Kleinkind Sonnenblume Mädchen Sommer beleuchtete SoftSoled Prinzessin Schuhe Weiß
  • Adidas Herren Fußballhose Entrada 14 Shirt Silver/White
  • Washington . Im Computer eines Stromversorgers im US-Bundesstaat Vermont ist ein Schadprogramm entdeckt worden – die USA machen dafür russische Hacker verantwortlich. Im System des städtischen Stromversorgers in Burlington sei ein „Code“ entdeckt worden, der der russischen Hackerattacke namens „Grizzly Steppe“ zugeordnet werden könne, berichtete die „Washington Post“ unter Berufung auf US-Behördenvertreter. Der Code sei jedoch nicht benutzt worden, um den Betrieb des Stromnetzes zu stören, berichtete die Zeitung weiter.

  • Sportbuzzer
  • KSwiss Washburn Herren Sneakers Schwarz Black/White 002
  • Der Stromversorger Burlington Electric teilte auf seiner Webseite mit, dass man die Schadsoftware auf einem einzelnen Laptop gefunden habe. Der Computer sei aber nicht mit dem Stromversorgungssystem verbunden gewesen und sofort „isoliert“ worden. Wie es weiter hieß, wurden alle Computer im System untersucht, nachdem das Washingtoner Heimatschutzministerium die US-Stromversorger Donnerstagabend (Ortszeit) vor dem Schadcode gewarnt hatte.

    Der genaue Grund für den Angriff auf den Stromversorger sei unklar, schrieb die „Washington Post“. Die Cyber-Attacke habe für den Betrieb des Unternehmens keine Folgen gehabt, aber die „Verwundbarkeit“ des US-Stromnetzes deutlich gemacht. Möglicherweise hätten die russischen Hacker testen wollen, ob sie in einen Teil des US-Netzes eindringen können.

    SAUCONY Mann niedrige Turnschuhe S702543 ORIGINAL JAZZ Grau

    Vorwürfe der USA sind schwer zu überprüfen

    Die US-Regierung beschuldigt russische Geheimdienste, hinter Hackeroperationen während des Präsidentschaftswahlkampfes zu stehen. Die Vorwürfe beruhen auf Geheimdiensteinschätzungen, die kaum unabhängig zu überprüfen sind, weil die Dienste keine Beweise herausgeben. Eine eindeutige Zuordnung zu einem Herkunftsland oder einer speziellen Hackergruppe ist nach Überzeugung von Experten in den meisten Fällen mit herkömmlichen Methoden kaum noch möglich.

    Als Reaktion auf die angeblichen Hackerangriffe hatte der scheidende US-Präsident Barack Obama am Donnerstag  die Ausweisung von 35 russischen Diplomaten verfügt .

    Kontakt

    Tel.: +49 89 125 0308-0 
    E-Mail:   Lowa Laurin GTX Lo Men Limone

    ExpertenDerIT.de

    Blog Themen

    Experten der IT folgen auf: