Nike Herren Air Odyssey Sneakers Weiß 104 WHITE/DRK OBSDNNTRL GRYUNVRS

B01A0UTTEM

Nike Herren Air Odyssey Sneakers Weiß (104 WHITE/DRK OBSDN-NTRL GRY-UNVRS)

Nike Herren Air Odyssey Sneakers Weiß (104 WHITE/DRK OBSDN-NTRL GRY-UNVRS)
  • Obermaterial: Synthetik
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Synthetik
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Absatzform: Flach
  • Schuhweite: normal
Nike Herren Air Odyssey Sneakers Weiß (104 WHITE/DRK OBSDN-NTRL GRY-UNVRS) Nike Herren Air Odyssey Sneakers Weiß (104 WHITE/DRK OBSDN-NTRL GRY-UNVRS) Nike Herren Air Odyssey Sneakers Weiß (104 WHITE/DRK OBSDN-NTRL GRY-UNVRS) Nike Herren Air Odyssey Sneakers Weiß (104 WHITE/DRK OBSDN-NTRL GRY-UNVRS) Nike Herren Air Odyssey Sneakers Weiß (104 WHITE/DRK OBSDN-NTRL GRY-UNVRS)
  • Eilenburg
  • Geithain
  • Ein billiger Stromversorger ist nicht schwer zu finden. Der Anbieterwechsel selbst ist für den Endverbraucher noch viel einfacher. Wir sagen, was zu tun ist.

    Besonders bei allgemein steigenden Energiepreisen stellen sich viele Verbraucher die Frage: Bekomme ich das nicht woanders billiger? Stromversorger stehen miteinander im Wettbewerb, in einigen Regionen ist die Auswahl größer, in anderen kleiner.

    In jedem Fall lohnt es sich, einen Preisvergleich durchzuführen, um herauszufinden, ob sich ein Anbieterwechsel lohnt. Kennt man die Postleitzahl an der Lieferadresse und die Höhe des jährlichen Energiebedarfs, lässt sich mithilfe eines Tarifrechners im Internet schnell ein billiger Stromversorger finden.

    BILLIGER STROMVERSORGER - DAS BRAUCHT MAN ZUM WECHSELN

    Wie hoch der jährliche Strombedarf ist, entnimmt man den Abrechnungen seines bisherigen Anbieters. In den Unterlagen des Energieversorgers stehen auch alle weiteren Informationen, die man für einen Stromwechsel benötigt, aber nicht auswendig weiß, beispielsweise die Nummer des Stromzählers oder die bisherige Kundennummer.

    Wurde unter Nutzung eines  Online-Tarifrechners  ein billiger Stromversorger gefunden, kann man dann gleich im Internet bestellen. Das ist einfach und bequem. Wer möchte, kann aber auch telefonisch, per Brief oder Telefax einen günstigeren Energieversorger beauftragen.

    Dabei erteilt man dem neuen Anbieter gleichzeitig eine Vollmacht zur Kündigung beim bisherigen Energieversorger, weil dies die Abstimmung der Unternehmen untereinander erleichtert. Nur ausnahmsweise kündigt man selbst dem bisherigen Energieversorger, wenn ein billiger Stromversorger gefunden wurde und dann beauftragt werden soll. Das ist der Fall, wenn man aus einem früheren Anbieterwechsel einen Vertrag hat, der sich ohne rechtzeitige Kündigung in Kürze um einen längeren Zeitraum automatisch verlängern würde.

    Ebenso empfiehlt sich eine eigene Kündigung, wenn die Frist dafür aus einem anderen Grund sehr knapp ausfällt, zum Beispiel bei Vorliegen eines Sonderkündigungsrechts nach einer Preiserhöhung. Sonst kann es passieren, dass es mit dem Wechsel erst einmal nichts wird, weil der alte Vertrag dann doch weiterläuft.

    Hat man den billigeren Stromversorger ansonsten erst einmal beauftragt, ist die Arbeit aus Verbrauchersicht schon getan. Bis zur eigentlichen Tarifumstellung vergehen ein paar Wochen, in denen die bisherigen Konditionen gelten. Die Tarifumstellung erfolgt also noch nicht, wenn der billigere Stromversorger seine Auftragsbestätigung verschickt hat.

    BILLIGER STROMVERSORGER ÜBERNIMMT VERSORGUNG OHNE LÜCKE

    Man kann allerdings ganz sicher sein, dass es zwischenzeitlich nicht zu einer Unterbrechung der Versorgung kommt. Ob billiger Stromversorger oder bisheriges Energieversorgungsunternehmen, beide sind verpflichtet, eine lückenlose Belieferung zu gewährleisten.

    Ein billiger Stromversorger liefert übrigens Strom in der gleichen Qualität wie vorher das alte Unternehmen. Man kann alle  elektrischen Geräte  wie gewohnt nutzen, es sind keine Umbauarbeiten an der Elektrik erforderlich.

    Düsseldorfer Stromversorger setzt verstärkt auf Windenergie

    Jo Achim Geschke

    16.07.2014 - 06:30 Uhr

    Foto: Tinter

    Mit dem Kran werden die Rotoren an ein neues Windrad angebracht.

    LESEN SIE AUCH
    MEISTGELESEN
    1. 1
      FLUGHAFEN Niki baut in Düsseldorf eine eigene Basis auf
    2. Saucony Jazz Original herren Laufschuhe Light Green/White Grün
    3. 3
      FUSSBAL Streit um mögliche Mädchenteams bei der Fortuna
    Facebook

    DÜSSELDORF.   Strom, der die Umwelt schont: Die sieben Windkraftwerke der Düsseldorfer "Grünwerke" versorgen bereits rund 11 000 Vierpersonen-Haushalte pro Jahr mit umweltschonender Energie. Um noch mehr "Öko-Strom" produzieren zu können, baut das Unternehmen nun eine neue Anlage in Grevenbroich.

    An Tagen mit viel Wind und Sonne „wird bereits mehr regenerativer Strom als durch konventionelle Methoden erzeugt“, stellt Michael Pützhofen, ein Sprecher der Stadtwerke, klar. Längst gehört „Öko-Strom“ oder auch „grüner“ Strom aus Wind und Sonnenkraft zum Angebot auch des hiesigen Energieversorgers.

    Allein sieben Windkraftanlagen der  Stadtwerke-Tochter „Grünwerke“  liefern 14 Megawatt Energie. Soviel, dass damit circa 11 000 Haushalte mit je vier Personen ein Jahr mit Strom versorgt werden könnten. Damit noch mehr von diesem Strom fließt, bauten die „Grünwerke“ jetzt eine neue Anlage in Grevenbroich.

    Rotorblätter drehen nur bis Windstärke 8

    In 105 Metern Höhe wurde die „Gondel“ eingebaut, die den Generator trägt und die riesigen Rotorblätter, jedes 44 Meter lang und sieben Tonnen schwer. Und doch werden sie vom Wind in Drehung versetzt - aber nur bis Windstärke 8. Denn bei diesem stürmischen Wind erreichen die Spitzen der Rotoren eine enorme Geschwindigkeit, und die Anlage könnte Schaden erleiden, erläutert Pützhofen.

    Das neue Windrad der „Grünwerke“ steht auf der „Vollrather Höhe“ und symbolisiert damit ein Umdenken in der Stromerzeugung, denn der Hügel stammt vom ehemaligen Braunkohleabbau und bietet nun eben – viel Wind. Auf nur 2700 Betriebsstunden gerechnet – das Jahr hat rund 8700 Stunden – leistet die Anlage 5,4 Gigawattstunden und kann mit dem so erzeugten Strom rund 1600 Haushalte mit vier Personen versorgen.