Mädchen Hausschuhe 13139, verschiedene Farben, Gr 19 bis 25 12 bis 16 cm 155 cm, Brokat/Weiß

B01N6ZZYI0

Mädchen Hausschuhe 13-139, verschiedene Farben, Gr 19 bis 25 (12 bis 16 cm) (15.5 cm, Brokat/Weiß)

Mädchen Hausschuhe 13-139, verschiedene Farben, Gr 19 bis 25 (12 bis 16 cm) (15.5 cm, Brokat/Weiß)
  • Obermaterial: Textil
  • Sohle: Gummi
  • Materialzusammensetzung: Oberflächenmaterial: 100% Baumwolle; Sohlenmaterial: 100% PVC (Polyvinylchlorid)
Mädchen Hausschuhe 13-139, verschiedene Farben, Gr 19 bis 25 (12 bis 16 cm) (15.5 cm, Brokat/Weiß) Mädchen Hausschuhe 13-139, verschiedene Farben, Gr 19 bis 25 (12 bis 16 cm) (15.5 cm, Brokat/Weiß) Mädchen Hausschuhe 13-139, verschiedene Farben, Gr 19 bis 25 (12 bis 16 cm) (15.5 cm, Brokat/Weiß) Mädchen Hausschuhe 13-139, verschiedene Farben, Gr 19 bis 25 (12 bis 16 cm) (15.5 cm, Brokat/Weiß)

Auswahlverfahren läuft seit 2015

Behrendt hatte die Neubesetzung des juristischen Spitzenamts am Freitag kurzfristig auf die Tagesordnung des Senats setzen lassen, nachdem  ein Antrag der Gesamtfrauenvertretung  vom Verwaltungsgericht abgelehnt wurde. Die Personalvertretung fühlte sich nicht ausreichend am Verfahren beteiligt. Die Richter sahen das anders. Die Staatssekretärskonferenz, die montags die Sitzung des Senats vorbereitet, winkte den Personalvorschlag des Justizsenators ohne Anmerkung durch. Mit dem Senatsbeschluss am Dienstag geht ein – seit November 2015 laufendes – Auswahlverfahren vorerst zu Ende, das noch vom Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) begonnen wurde.

Ob die Entscheidung zugunsten Koppers Bestand hat, ist derzeit nicht absehbar. Die Polizei-Vizepräsidentin bekam jedoch am Montag schon mal große Vorschusslorbeeren von Rot-Rot-Grün. Sie sei eine „ausgezeichnete Wahl“, eine „hochqualifizierte Juristin“, verwaltungserfahren und reformwillig, hieß es. Dass die Staatsanwaltschaft gegen Koppers, die Generalstaatsanwältin werden soll,  im Zusammenhang mit der Schießstandaffäre ermittelt , sieht der Linken-Rechtsexperte Schlüsselburg „extrem entspannt“. In der Sache geht es darum, ob die Polizeiführung für die mutmaßliche Gesundheitsgefährdung von Polizeibeamten bei Schießübungen strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden kann.

Der Autobauer Daimler soll nach Medienberichten viel stärker in die Abgas-Affäre bei Diesel-Fahrzeugen verstrickt sein als bislang bekannt. Wie „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR berichten, könnten bei mehr als einer Million Fahrzeuge Motoren eingebaut sein, bei denen die Abgasmessungen manipuliert wurden. Das gehe aus einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Stuttgart hervor, den die Zeitung und die Sender einsehen konnten.  Daimler  wollte den Bericht am Mittwoch mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht kommentieren.

Ende Mai hatte ein Großaufgebot von Polizei und Staatsanwaltschaft zahlreiche Herren Lammfell Mokassin Espaniol beige mit weißem Fell Beige
 Standorte durchsucht, um Beweismaterial sicherzustellen. Der Verdacht der Ermittler: Betrug und strafbare Werbung „im Zusammenhang mit der Manipulation der Abgasnachbehandlung an Diesel-Pkw“.

IHK Nürnberg für Mittelfranken

Interimsquartier Loftwerk 
Ulmenstraße 52 
90443 Nürnberg 

Tel: 0911 1335-335 
Fax: 0911 1335-150335 

[email protected]  
www.ihk-nuernberg.de/service  

Mo. bis Do. 08:00–17:00 Uhr 
Fr. 08:00–15:00 Uhr 

Überblick

Folgen Sie uns