Abeba , Herren Sicherheitsschuhe schwarz schwarz 40

B00D78CL22

Abeba , Herren Sicherheitsschuhe schwarz schwarz 40

Abeba , Herren Sicherheitsschuhe schwarz schwarz 40
Abeba , Herren Sicherheitsschuhe schwarz schwarz 40

Sie sind nicht allein! Jedes Jahr werden in Deutschland rund eine Million  Anträge auf Feststellung von Pflegebedürftigkeit  bei den gesetzlichen und den privaten Pflegeversicherungen gestellt. Beinahe jeder 3. Erstantrag wird jedoch abgelehnt oder zu niedrig beschieden. Bei Anträgen auf höhere Pflegeleistungen wird über jeder zweite Antrag abgelehnt.

Doch diese Ablehnung erfolgt nicht immer zu Recht. Vielmehr wird der Pflegebedarf durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) oft falsch eingeschätzt. Die Folge: Pflegebedürftige Menschen erhalten trotz eines tatsächlich vorliegenden Hilfebedarfs von ihrer Pflegeversicherung nicht den ihnen zustehenden Pflegegrad und damit nicht die ihnen zustehenden Leistungen – oder werden sogar ganz abgelehnt.

Unsere Erfahrung zeigt, dass rund 70 % der Gutachten des MDK, die wir für unsere Kunden prüfen, fehlerhaft sind und den tatsächlichen Grad der Selbständigkeit nicht korrekt abbilden.

Leider legen aber nur 7 % der Menschen, die einen für sie nicht akzeptablen Bescheid erhalten haben, Widerspruch dagegen ein. Die meisten Betroffenen haben Angst vor der Komplexität und dem Aufwand, den ein Widerspruchsverfahren mit sich bringt und kapitulieren daher schon im Vorfeld.

aut einer Studie zur Zufriedenheit der Verbraucher, durchgeführt durch den Kundenmonitor Deutschland,  nehmen sich viele Unternehmen diesen Grundsatz auch immer stärker zu Herzen: In den meisten untersuchten Branchen zeichneten sich 2012  steigende Kundenzufriedenheitswerte  ab und eine zunehmende Anzahl von Unternehmen kann sich mit Spitzenleistungen im Bereich zufriedene Kunden behaupten. Letzteres gilt insbesondere für die Branchen Buchversand, Elektro-Onlineshops, Optiker und Versandapotheken.

Um diesen positiven Trend auf dem Gebiet der Kundenfokussierung zu unterstützen und mögliche Gründe für  Kundenunzufriedenheit  aufzudecken und auszuschließen, setzen K aufmann & Kirner  weiterhin viele fleißige Testkunden – die  Mystery Shopper  – ein. Unternehmen erhalten hiermit die beste Gelegenheit, ihre Servicequalität sowie die Ursachen für bestehende Kunden(un)zufriedenheit  ermitteln zu lassen. Gleichzeitig wird nach Wegen gesucht, die  Zufriedenheit der Kunden zu steigern  und neue Kundenkreise zu erschließen.

Zufriedene Kunden sind gewiss nur eine Zutat für das Erfolgsrezept eines erfolgreichen Unternehmens – allerdings eine sehr schmackhafte.  Kaufmann & Kirner   bleiben mit ihren deutschlandweiten Mystery Shoppern laufend in zahlreichen Projekten im Einsatz, damit der begeisterte Kunde nicht nur das Ziel einer jeden Dienstleistung ist – sondern auch das Ergebnis.

Für die Einstufung in eine  Pflegestufe  / einen Pflegegrad ist es notwendig, dass der Medizinische Dienst der Krankenkasse  (MDK) den Patienten begutachtet und ein Pflegegutachten erstellt.

Aufgrund dieses Gutachtens wird der Einstufungsbescheid erstellt. Oftmals fällt der genehmigte Pflegegrad jedoch niedriger aus als das, was der Patient an Pflegeaufwand in der Realität tatsächlich benötigt. Doch leider legen nicht alle Betroffenen einen  Widerspruch  gegen die zu geringe Einstufung ein.

Wer keinen  Pflegegrad  anerkannt bekommen hat oder einen zu niedrigen, sollte deshalb unbedingt Widerspruch einlegen. Das gleiche gilt auch, wenn ein Höherstufungsantrag abgelehnt wurde.

Innerhalb von 4 Wochen ( siehe dazu MDK)  nach Erhalt der Pflegegradeinordnung kann ein Widerspruch gegen die Einstufung eingelegt werden. Jeder Bescheid enthält eine Belehrung darüber, bis wann Widerspruch eingelegt werden kann usw. Beachten Sie diese Hinweise bitte.

Sollte mit dem Bescheid über die Einstufung in einen Pflegegrad das Gutachten des MDKs nicht mitgeschickt worden sein, ist dieses ebenfalls anzufordern. Aufgrund dieses Pflegegutachtens kann geprüft werden, wo eventuell falsch bewertet wurde. 

ENTDECKEN SIE DEN DEUTSCHLANDFUNK